Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen, Sanieren & Wohnen 2013

  • Text
  • Bozen
  • Anlagen
  • Energie
  • Strom
  • Bauen
  • Asbest
  • Brixen
  • Unternehmen
  • Klimahaus
  • Dach
  • Radius
  • Sanieren

28

28 01/2013 aktuell aktuell Energetische Gebäudesanierung Nur noch bis Juni 2013! Steuerbegünstigung von 55% Kubaturbonus 200 m 3 Neubau: Holz oder Stein? Es war lange Zeit wie ein ungeschriebenes Gesetz: Wohnhäuser, wenn sie nicht auf einer Alm stehen, haben aus Stein oder Beton zu sein. Weil Stein als beständiger, stabiler und – vor allem in der Nachkriegszeit – als moderner galt. Durch technische Erneuerungen erlebt der Holzbau seit gut zehn Jahren eine Renaissance. Und vielen Häuselbauern stellt sich die Frage: Ziegel, Beton oder Holz? Die Frage, welche Bauweise bevorzugt werden sollte, kann nicht pauschal beantwortet werden: Sowohl die Steinbauweise als auch die Holzbauweise bieten Vor- und Nachteile. Bauzeit gegen Flexibilität Holzbauteile werden in einer Werkstatt vorgefertigt, daraus ergibt sich der Vorteil einer relativ kurzen Montagezeit auf der Baustelle. Es kann unmittelbar mit dem Innenausbau begonnen werden und, da praktisch keine Trocknung des Innenraums abgewartet werden muss, ist es schneller möglich, das Haus zu beziehen. Der Nachteil dieser Vorgehensweise: Planänderungen an der Baustelle sind nicht mehr möglich. Da viele Bauherren es nicht gewohnt sind, Pläne zu lesen und sich das gezeichnete räumlich vorzustellen, kann es so zu unliebsamen Überraschungen kommen. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Steinbauweise vorteilhaft: Da die Baustelle langsam in die Höhe wächst, können Anpassungen laufend vorgenommen werden. Aber: Mörtel und Beton müssen gut austrocknen und der Baustelle muss ausreichend Zeit zum „Atmen“ gegeben werden. Weshalb die Baustelle länger geöffnet bleibt. Wärmedämmung und Schallschutz Ein Argument, das aufgrund der steigenden Energiepreise immer wichtiger wird, ist die Frage nach dem Wärmeschutz. Vorweggenommen: Da besteht Gleichstand zwischen Holz und Stein. Holz ist ein ausgezeichnetes Dämmmaterial und kann sehr gut Wärme halten. Das ist im kalten Winter gut – bei direkter Sonneneinstrahlung müssen allerdings Vorkehrungen getroffen werden, damit sich die Innenräume nicht zu sehr aufwärmen. Durch die geringere Speichermasse sind Holzhäuser anfälliger für Temperaturschwankungen. Durch moderne Dämmstoffe kann dieser Nachteil teilweise ausgeglichen werden. Auch in puncto Schallschutz haben Häuser in Holzbauweise einen Nachteil und es besteht die Notwendigkeit, Wände und Zwischenböden mit genügend Speichermasse auszustatten, damit nicht jeder Schritt oder jedes Wort des Nachbarn zu einer Belästigung wird. Gleichstand: Kosten und Beständigkeit Lange Zeit war man der Meinung, Stein oder Beton seien die Baustoffe für die Ewigkeit. Weit gefehlt: denn die technische Lebensdauer sowohl von Stein und Beton als auch von modernen Holzbauten liegt annähernd gleich bei 100 Jahren. Der Vorteil von Stein, Ziegel und Beton liegt darin, dass die Wartung im Außenbereich weniger anspruchsvoll ist: Holzbauten sollten alle vier bis fünf Jahre eine intensive Außenpflege erhalten, während Putz relativ pflegeleicht ist und sich über Jahrzehnte hält. Bleibt noch die Frage der Kosten, um zu klären, ob ein Stein- oder Holzhaus: Und auch die Antwort auf diese Frage ist keine Entscheidungshilfe, da die Kosten praktisch gleich sind. Die Entscheidung des Häuselbauers muss also eine Emotionale bleiben, seine persönlichen Vorlieben und seine ganz persönliche Argumentation sind ausschlaggebend. Und das ist auch gut so: denn wer baut, der schafft sich ein Heim, in dem er sich wohl fühlen soll. Das Wohlfühlen aber ist individuell und emotional und sollte nicht durch rationale Entscheidungen beeinflusst werden. JA, ich möchte eine unverbindliche Beratung. Postgebühr zu Lasten des Empfängers einzuzahlen auf das Sonderkreditkonto Nr. 30089804-003 NICHT FRANKIEREN TopHaus AG Julius Durst Str. 100 39042 Brixen (BZ) Wir organisieren die gesamte Sanierung für Sie! - Berechnung - Beitragsgesuche - Handwerker Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf: per Telefon ________________________________________ am besten in der Zeit von _______________________ Uhr per E-mail _________________________________________ Vorname _____________________________________________ Nachname ___________________________________________ Straße _______________________________________________ PLZ, Ort _____________________________________________ Datum _______________________________________________ Unterschrift __________________________________________ Der Unterfertigte ermächtigt die TopHaus AG die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durchzuführen, welche derselben durch das Ausfü len der gegenständlichen Antwortkarte mitgeteilt wurden. Info: Tel. 0472 823311 energie@tophaus.com - www.tophaus.com Brixen Bozen Meran Trient 5. erweiterte Auflage TopHaus AG - Julius-Durst-Straße 100 - 39042 Brixen

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it