Aufrufe
vor 3 Monaten

Bauen & Sanieren 2021

  • Text
  • Zimmermann
  • Dach
  • Architekt
  • Fenster
  • Stein
  • Bad
  • Recycling
  • Tiefbau
  • Klimaanlage
  • Waermepumpe
  • Bauen
  • Italien
  • Holzbau
  • Materialien
  • Bozen
  • Zeit
  • Doppelmayr
  • Unternehmen
  • Garten
  • Holz

26 DECANTEI als

26 DECANTEI als verbindendes Element zwischen Innenhof und Garten, wo es als Kies zu finden ist. Tradition und Nachhaltigkeit Inspiration für ihre Arbeiten schöpfen Armin und Alexander Pedevilla aus der Natur und Tradition der Südtiroler Heimat. Die regionale Handwerkskunst sowie Materialien wie Holz aus den heimischen Wäldern oder Stein und Kies aus den Dolomiten spielen eine entscheidende Rolle bei all ihren Projekten. „Wir bauen mit regionalen Materialien, mit lokalen Handwerkern und den Charakteren der Menschen, die hier leben. Es ist keine intellektuelle, sondern eine emotionale Angelegenheit. Wir wollen unseren Projekten die Möglichkeit geben, in Würde zu altern“, beteuern die Brüder, die bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet wurden – zuletzt mit dem ersten Preis beim AIT Award 2020, den sie für das Projekt Decantei in der Kategorie Gastronomie verliehen bekamen. Durch die zahlreichen Ehrungen, Ausstellungen und Vorträge an Hochschulen und anderen Institutionen haben sich Armin und Alexander Pedevilla längst einen Namen in der nationalen und internationalen Architekturszene gemacht. Für sie ist das Bauen ein bewusster Umgang mit sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und ökologischen Komponenten des alltäglichen Lebens. Besonders wichtig ist ihnen die Einbindung eines Bauwerks in die vorhandenen lokalen Strukturen. Das Eingehen auf die jeweiligen Temperatur- und Klimaeinflüsse ist dabei genauso unerlässlich wie das Ausleben des Nachhaltigkeitsgedankens. „Uns geht es um die Kreisläufe der verwendeten Materialien, deren Haltbarkeit und Lebensdauer, aber auch um überlieferte Methoden der traditionellen Handwerkskunst, um verloren geglaubtes Wissen – vor allem aber darum, dass Materialien leben“, erklären Armin und Alexander Pedevilla, die sich stets am Leitsatz orientieren, Bauten und Räume zu entwickeln, „die man achtet und lange erhalten möchte“. Dieses Prinzip spiegelt sich auch im neuen Wirtshaus Decantei im historischen Herzen von Brixen wider. Steckbrief Architekten: Armin und Alexander Pedevilla von PEDEVILLA ARCHITECTS studierten Architektur an der Technischen Universität in Graz. Beide gründeten unabhängig voneinander nach dem Studium ein eigenes Büro in Österreich. Vom Verlangen nach alpinem Bauengetrieben, kehrten die Brüder 2005 nach Südtirol zurück, um dort gemeinsam das Büro PEDEVILLA ARCHITECTS zu gründen. Seither haben sich PEDEVILLA ARCHITECTS einen Namen in der nationalen und internationalen Architektur szene gemacht und zählen mittlerweile zu den renommierten Büros in Italien wie auch im gesamten deutschsprachigen Raum. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, publiziert und waren in zahlreichen Architekturausstellungen zu sehen. Es folgten Vorträge an Hochschulen und Institutionen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Slowenien und Kroatien sowie die Tätigkeit als Juroren bei Architekturwettbewerben. Ausführung der Einrichtung Zimmermanns- und Spenglerarbeiten Schalders 53 | I-39040 Vahrn

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it