Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen & Sanieren 2015

  • Text
  • Bozen
  • Bruneck
  • Klimahaus
  • Projekt
  • Auer
  • Albrecht
  • Architekten
  • Unternehmen
  • Alpitecture
  • Haus
  • Radius
  • Bauen
  • Sanieren

46

46 01/2015 projekt obi bruneck projekt obi bruneck 01/2015 47 Die PROGRESS Thermowand überzeugt Georg Pallua, geschäftsführender Gesellschafter WEPA (links) und Architekt Erich Oberlechner Verkaufsprodukt in den Vordergrund zu stellen, mindert dies in keinster Weise die architektonische Qualität des Innenraums. Ganz im Gegenteil, es unterstützt vielmehr den Besucher bei seiner Kaufentscheidung, denn dieser muss sich beim Kaufen wohlfühlen.“ Gartenmarkt – ideale Bedingungen für Pflanzen und Kunden Eine zehn Meter breite Oberlichte, welche auf die tragende Holzstruktur aufgesetzt ist, versorgt den Raum mit natürlichem Licht, ideale Bedingungen für die Pflanzenwelt. Die Glasflächen können je nach Witterungslage über die gesamte Länge geöffnet werden, um ein optimales Raumklima für Pflanzen zu schaffen. Damit es im Sommer nicht zu heiß wird, regulieren interne transluzente Sonnensegel den Lichteinfall. Das Glasdach setzt sich im Außenbereich fort und schafft somit räumliche Kontinuität zwischen Innen- und Außenraum. Passend dazu der Boden im Gartenmarkt. Er ist mit feuchtigkeitsregulierenden, ziegelfarbenen Pflastersteinen ausgelegt. Optimaler Standort, Komfort für die Besucher Der neue OBI liegt an der westlichen Haupteinfahrt von Bruneck, zwischen Bruneckerstraße und Rienzpromenade, mit Anbindung an Fußgänger- und Radweg und hat eine Bushaltestelle ganz in der Nähe. Dazu kommen 150 groß angelegte Parkplätze und Parkmöglichkeiten im Untergeschoss, mit Kundeneinfahrt von der Bruneckerstraße her. Besucher gelangen durch das überdachte Eingangsportal bzw. über die Rollbänder vom Parkplatz im Untergeschoss in den Eingangsbereich mit Snack-Cafe und weiter in die Baumarkthalle mit angedocktem Gartenmarkt. Eine bessere Lage aus Sicht der Erreichbarkeit und der Parkmöglichkeiten gibt es kaum, davon ist auch Georg Pallua, geschäftsführender Gesellschafter WEPA, überzeugt. Um dies zu testen, müssen sich die Kunden allerdings noch etwas gedulden; bis zur Eröffnung am 3. April. Dank der PROGRESS Thermowand ® ist das neue OBI- Gebäude optimal für kalte Brunecker Winter und heiße Sommer gewappnet. Hervorzuheben ist auch die konstant bleibende, hohe Qualität der Produkte durch die Präzisionsfertigung. Das zukunftsweisende System erwies sich in vierfacher Weise als ideale Lösung für den Neubau: Es verfügt nicht nur über hervorragende Dämmwerte und statische Eigenschaften, sondern überzeugt auch mit einem Nachhaltige Bauwerks- Abdichtung mit WU-Beton Die Firma Zementol liefert seit 60 Jahren individuelle und nachhaltige Lösungen für Bauwerksabdichtungen. Das Europaweit qualitätsführende ZEMENTOL Beton Abdichtungsverfahren ist eine wirtschaftliche Alternative zu flächig umschließenden Abdichtungsbahnen und bietet große Vorteile. schnellen Baufortschritt und Kosteneffizienz. Die industriell vorgefertigten Wandelemente bestehen aus zwei mit Glasfaserstäben verbundenen Stahlbetonscheiben, die den Kern, bestehend aus einer Wärmedämmung und dem bewehrten Ortbetonkern, umschließen. Wärmebrücken werden somit vermieden. Durch die porenarmen und metallschalungsglatten Oberflächen ist die PROGRESS Thermowand ® nicht nur besonders stabil, sondern auch pflegeleicht. INFO-PR Das System ZEMENTOL ® WEISSE WANNE wurde für die Abdichtung der Bodenplatten, Betonwänden und der Einfahrtsrampen des neuen OBI in Bruneck eingesetzt. ZE- MENTOL übernahm die planerischen, betontechnologischen sowie ausführenden Arbeiten zur Reduzierung von Zwangsspannungen im Beton. Dies ermöglichte die Errichtung eines wasserundurchlässigen Bauwerks ohne den Einsatz bituminöser Werkstoffe, flächig umschließender PVC-Bahnen oder anderer Produkte. Gleichzeitig wurde der Industrieboden als MONOFINISH-Boden ausgeführt: Die direkte Oberflächenbehandlung durch das sogenannte „Flügelglätten“ ermöglichte es, auf den sonst üblichen Industrieboden zu verzichten und schaffte Einsparungen bei der Aushubtiefe. ZEMENTOL gewährleistet objektbezogen eine dauerhafte Dichtheit und garantiert lückenlose Sanierungsmöglichkeiten. Ganz neu bei ZEMENTOL ist das System ZEMENTOL ® HD für Flachdächer: die ideale Lösung zur Abdichtung von Decken über hochwertig ausgebauten Räumen, wie Wohn-und Gewerbeimmobilien, Bürobauten, Archive, Krankenhäuser u.v.m. Das hochdichte nachverdichtete HD Betonflachdach ersetzt die herkömmlichen Abdichtungssysteme, ist weit zuverlässiger und langlebiger. INFO Zementol IT GmbH Venetostraße 73 | 39042 Brixen Tel. 0472 970 522 | Fax 0472 970 521 info@zementol.it | www.zementol.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it