Aufrufe
vor 2 Jahren

Bauen & Sanieren 2014

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Architektur
  • Licht
  • Projekt
  • Holz
  • Bauen
  • Planung
  • Architekten
  • Beton
  • Radius

50

50 01/2014 service 10.000 Kubikmeter in den Berg Vor 30 Jahren gründeten Heinrich und Erwin Pertoll das Tiefbauunternehmen Pertoll H. & E. OHG mit Sitz in St. Pauls bei Eppan. Pünktlich zum Firmenjubiläum wird am 10. Mai die Einweihungsfeier für die neuen Firmengebäude stattfinden. Seit dem Jahr 1984 ist das auf Transporte, Abbrucharbeiten, Straßenbau, Infrastrukturen und Baggerarbeiten spezialisierte Überetscher Unternehmen für Kunden im öffentlichen und privaten Bereich tätig. Qualität und Termintreue bei den ausgeführten Arbeiten zählen seit Beginn zu den Prinzipien der Gesellschafter. Dies spiegelt sich vor allem in der Kundenzufriedenheit und -treue wider. So wurde die im Jahr 1984 gegründete Firma ständig ausgebaut und erweitert. Inzwischen führen zwei Generationen gemeinsam das Unternehmen. Der alte Firmensitz wurde vor 20 Jahren mit dem Zubau einer Halle erweitert. Dennoch, die zur Verfügung stehenden Flächen reichten durch den Ausbau des Vorparks und zunehmende Materiallagerung nicht mehr aus. Deshalb wurde bald ein Neubau in Betracht gezogen. Langfristige

gebaut service Inserat: cristofoletti Georg Hochkofler 01/2014 Tel. 0471 081 56351 grafik@mediaradius.it bürokratische und planerische Planungen standen dem noch im Weg, denn als Standort sollte weiterhin der angestammte Firmensitz in St. Pauls dienen. Als Erweiterungsfläche stand der Familie das angrenzende Grundstück zur Verfügung. Auf dem landwirtschaftlich genutzten Hang stand der alte Weinberg der Pertolls. Bauen im landschaftlichen Grün Im Jahr 2010 wurde mit der technischen Planung des Großprojektes begonnen. „Auf Grund der Geländeform, des steil abfallenden Hanges, war die einzige Möglichkeit, alles unter einem Dach zu vereinen, in den Hang ins landschaftliche Grün hineinzubauen. Gleichzeitig konnte durch diese Bauweise das Dorfbild erhalten bleiben“, berichtet Markus Pertoll. Gemeinsam mit den Planern, dem Architekten Markus Lunz, den Bozener Geometer Robert Pichler sowie dem Statikbüro Holzner & Bertagnolli aus Lana entstanden die ersten Entwürfe für den Neubau. Der Fuhrpark des Tiefbauunternehmens ist in den vergangenen Jahren stark erweitert worden. Fast 40 Fahrzeuge, vom Tieflader bis zum großen Kran, aber auch Maschinen, landwirtschaftliche Gerätschaften und Materialien sollten in den neuen Hallen Platz finden und rangieren können. Das Ergebnis: Ein fast 30 x 30 Meter pfeilerloser, rechteckiger Raum, darüber eine ebenso lange, zwölf Meter breite Halle, im dritten Geschoss eine kleinere Garage sowie diverse Nebenräume werden alle Bedürfnisse des Unternehmens an Park- und Lagerflächen längerfristig abdecken. Insgesamt hat das Bauwerk eine Kubatur von 11.500 Kubikmetern. Wir bedanken uns beim Bauherrn für die Beauftragung zur Planung, Bauleitung und Abnahme der technischen Anlagen, und gratulieren zum gelungenen Bauvorhaben.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it