Aufrufe
vor 11 Monaten

Bauen & Sanieren 2010

  • Text
  • Gemeinden
  • Paginierung
  • Architekten
  • Architektur
  • Unternehmen
  • Projekte
  • Holz
  • Bozen
  • Bauen
  • Haus

Projekte Projekte

Projekte Projekte v.l.n.r.: Dietmar Punter, Helga Stecher, Alios Lechner und Peter Oberhofer Arbeit: „Von den Bauherren wurde sehr viel altes Zirbelholz zur Verfügung gestellt, das von uns ausgewählt und entsprechend bearbeitet wurde. Zirbelholz, das wussten schon unsere Vorfahren, hat eine beruhigende Wirkung, tritt Schlafstörungen entgegen, ist dem Allgemeinbefinden dienlich und schafft ein gutes Wohnklima. Deshalb wurde „Mein Dörfl“ auch vorwiegend damit ausgestattet.“ Wohlige Wärme verbreitet ein Kachelofen pro Einheit. Dazu Herbert Koch von Interform: „Wir haben die Feuerstelle der Öfen hinter Glas geplant; die freie Sicht auf Feuer und Glut im Kachelofen vermittelt auch ein bisschen den offenen Kamin.“ Auch sonst wurde bei der Einrichtung nicht gespart. Die Küchen sind modern eingerichtet mit allen technischen Raffinessen und jede Wohnung verfügt über zwei Badezimmer. Als I-Punkt gibt es in jedem Chalet einen kleinen im Boden eingebauten Mini-Weinkeller. Insgesamt bestechen die einzelnen Wohneinheiten inklusive dem Restaurant durch viel Liebe zum Detail. Viele dieser liebenswerten Kleinigkeiten tragen die Handschrift von Hubert und Stefan Stecher. „Mein Dörfl“ ist dem Fernheizwerk von Reschen angeschlossen, was seitens der Energieversorgung eine sehr umweltfreundliche und kostengünstige Variante darstellt. Das Dörfl-Seerestaurant Auch all jene, die nicht in einem der Chalets wohnen, können das Ambiente des Dörfls genießen. Das Seerestaurant hat insgesamt 60 Sitzplätze auf zwei Etagen. Mit dazu gehört eine Panoramaterrasse, die je nach Jahreszeit den Blick auf blühende Wiesen, den Reschensee, gelb gefärbte Lärchenwälder und ein herrliches Winterpanorama freigibt. Schon im Eingangsbereich sorgt ein Kamin für wohlige Wärme und beim Blick in die Speisekarte fühlen sich Feinschmecker sofort angesprochen. Kreative, bodenständige Südtiroler Küche gemischt mit mediterranen Spezialitäten bieten für jeden etwas. Für Feinschmecker ist es bisher (noch) ein Geheimtipp. Dazu Helga Stecher, die Schwester der „Fischerbrüder“: „Wir haben jetzt seit einigen Monaten geöffnet und bisher rundum nur zufriedene Gäste. Das gilt für die Bewohner der Chalets gleichermaßen wie für die Restaurantkunden. Besonders freut uns der zahlreiche Besuch von Einheimischen in unserem Seerestaurant. Diese sind ja, wie man weiß, besonders kritisch und bisher haben wir viel Lob für das Ambiente und für die Qualität der Küche bekommen.“ Weitere Infos unter Tel. 0473 632 056 oder über www.meindoerfl.com 38 01/2010 01/2010 39

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it