Aufrufe
vor 11 Monaten

Bauen & Sanieren 2010

  • Text
  • Gemeinden
  • Paginierung
  • Architekten
  • Architektur
  • Unternehmen
  • Projekte
  • Holz
  • Bozen
  • Bauen
  • Haus

paginierung Natürlich

paginierung Natürlich aus Holz Ein Haus aus Holz garantiert dem Bewohner ein ausgezeichnetes Wohnklima, ist gesundheitlich unbedenklich, absolut umweltfreundlich und dank seiner hohen Wärmespeicherfähigkeit auch extrem energiesparend. Holz ist nicht nur der Naturstoff par excellence, sondern zeichnet sich auch durch besondere Eigenschaften aus. Die Firma H2 verwirklicht mit der Marke „Südtirolhaus“ individuelle Wohnträume – aus Holz natürlich. Holzhäuser entsprechen seit jeher dem Klimahaus-Standard A. „Südtirolhaus“ liefert Komplettlösungen oder arbeitet mit den Architekten Hand in Hand zusammen. Die Häuser der Firma zeichnen sich durch individuelle Gestaltung, kurze Bauzeit, perfekte Technik und umweltfreundliche, natürliche Ausstattung aus. Ästhetisch, naturverbunden und wohnlich Im Innenbereich wird gänzlich auf giftige Lacke, Leime und Farben verzichtet, ebenso wie auf Mineral- oder gar Glaswolle als Dämmmaterial. „Südtirolhaus“ ist nicht nur in Südtirol, sondern auch außerhalb der Provinz tätig. Wie im Veneto, wo kürzlich eine 270 m²-Villa gemäß Klimahaus-Standard A errichtet worden ist. Jedes „Südtirolhaus“ ist dabei ein Unikat und ein kleines Wunderwerk an umweltfreundlicher, nachhaltiger Technik. Ausgeklügelte Be- und Entlüftungssysteme, die im Winter als Heizung und im Sommer als Klimaanlage funktionieren, perfekte akustische Isolierung und ein ideales, trockenes Raumklima, das auch Allergikern zugute kommt, gehören zu den hervorragenden Eigenschaften eines Südtirolhauses, das modernste Technik mit Ästhetik, Naturverbundenheit und hoher Wohnqualität konjugiert. Grüne Energie leasen Immer mehr energiebewusste Gemeinden installieren Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden und reduzieren Stromkosten. Darüber hinaus werden landesweit Solarparks forciert. Eine attraktive Finanzierungsform für Investitionen in grüne Energie ist Leasing – als kompetenter Finanzierungspartner steht die Hypo Vorarlberg Leasing AG Gemeinden und Unternehmen mit gebündeltem Knowhow zur Seite. Grüner Strom liegt im Trend: So entscheiden sich immer mehr Gemeinden dafür, öffentliche Gebäude wie Schulen, Kindergärten oder Sporthallen mit Photovoltaikanlagen auszustatten und damit Stromkosten in erheblichem Maße einzusparen. Eine attraktive Finanzierungsform für nachhaltige Investitionsprojekte ist Leasing, erläutert Michael Meyer, Delegierter des Verwaltungsrates der Hypo Vorarlberg Leasing AG. „Die Gemeinden sind verpflichtet, den Stabilitätspakt einzuhalten, was durch eine Leasingfinanzierung gewährleistet wird. Gleichzeitig können die Kommunen staatliche Förderungen lukrieren.“ Sowohl Anlagen mit zirka 20 kWp für die Abdeckung des Energiebedarfs der gemeindeeigenen Immobilie, als auch größere Anlagen deren produzierter Strom ins öffentliche Netz eingespeist wird, sind aus ökonomischer und ökologischer Sicht für Gemeinden sehr interessant. Umfassendes Know-how Die Hypo Vorarlberg Leasing AG, der größte Leasingfinanzierer in der Region Südtirol–Trentino, verfügt über umfassendes Know-how, wenn es darum geht, Gemeinden bei der Finanzierung von Photovoltaik-Technologie zu unterstützen. „Wir haben beispielsweise für die Stadtgemeinde Glurns ein Projekt mit einem Investitionsvolumen von mehr als 400.000 Euro finanziert“, berichtet Meyer. Seit einem Jahr sind zwei Anlagen auf dem Gemeindebauhof und auf dem Sportgebäude neben dem Fußballplatz in Betrieb, die zusammen 93,5 Kilowatt Peak leisten. Während die Leistung auf dem Sportgebäude rein für den Eigenverbrauch genutzt wird, speist die Vinschgauer Stadt den Strom des zweiten Sonnenkraftwerks ins öffentliche Netz ein. Vorzeigeprojekt in der Toskana Aber nicht nur Gemeinden setzen auf nachhaltige Energieerzeugung – auch immer mehr Unternehmen bauen auf Photovoltaik. Ein Referenzprojekt der Hypo Vorarlberg Leasing AG befindet sich in der Toskana: Die Anlage von Fontino Sole in Massa Marittima, die gemeinsam mit der Südtiroler „Ifa- Consult“ umgesetzt wurde, produziert umweltfreundlichen Strom für das öffentliche Netz. Das Finanzierungsvolumen für einen der größten Solarparks Italiens, der 1 MW leistet, belief sich auf sechs Millionen Euro. „Auch 2010 werden wir das Geschäftsfeld grüne Energie ausbauen – für Unternehmen und für Gemeinden“, kündigt Meyer an. INFO Hypo Vorarlberg Leasing Sitz Bozen Galileo-Galilei-Straße 10/B - 39100 Bozen Tel. 0471 060 500 - Fax 0471 060 550 info@hypovbg.it - www.hypoleasing.it 34 01/2010 01/2010 35

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it