Aufrufe
vor 2 Jahren

Alpine Technologien 2014

  • Text
  • Bozen
  • Pisten
  • Skigebiet
  • Dezember
  • Bahn
  • Pichler
  • Dolomiten
  • Skigebiete
  • Unternehmen
  • Stricker
  • Radius
  • Alpine
  • Technologien

46

46 07/2014 service 07/2014 47 Ich habe Spaß, ganz sicher! Sicheres Schneevergnügen den ganzen Winter – Die Sensibilisierungskampagne der Autonomen Provinz Bozen, Funktionsbereich Tourismus, der Landesberufskammer der Skilehrer in Südtirol und dem Verband der Seilbahnunternehmer Südtirols in Zusammenarbeit mit den Skischulen, den Skigebieten, dem Verein „Sicher Rodeln“, dem Verband der Berg- und Skiführer Südtirols, des Bergrettungsdienstes im AVS und der Berufsgemeinschaft der Sportgerätetechniker im LVH ist auch in diesem Winter wieder in verschiedenen Skigebieten Südtirols unterwegs. Es erwartet alle Winterbegeisterten wieder jede Menge Spaß und Informationen zum Thema Sicherheit. Die Landesberufskammer der Skilehrer Südtirols bietet in Zusammenarbeit mit den Skischulen vor Ort Sicherheitstraining an. Bei den kostenlosen Fahrten mit den Skilehrern können alle noch etwas dazu lernen. Tipps zum richtigen Verhalten auf der Skipiste und zur Verbesserung der eigenen Technik werden von den Teilnehmern immer gerne angenommen. Alle Interessierten haben am Service- Checkpoint die Möglichkeit, die Einstellung der eigenen Bindung überprüfen zu lassen und bestens präparierte Skier auszuprobieren. quality-school.snowsport.bz.it Sicher Rodeln Beim Bergrettungsdienst im AVS und den Bergführern gibt es wichtige Infos zur richtigen Notfallausrüstung im freien Gelände, Lawinenlagebericht, Gefahrenstufen und die richtige Vorbereitung für das Variantenfahren sowie eine Schulung mit dem Lawinenverschütteten-Suchgerät LVS. Weiteres werden Übungen mit den Lawinenhunden vorgeführt. Der Verein „Sicher Rodeln“ klärt über das richtige Verhalten auf Rodelbahnen auf, gibt Tipps zur Rodelausrüstung und zum gefahrlosen Rodeln. Gewinnen und Informieren Die Skifahrer erhalten nicht nur jede Menge an Informationen, sondern lernen auch Aufwärmübungen kennen und können an Gewinnspielen teilnehmen. Interviews mit den verschiedensten Fachleuten runden das Angebot ab. Wertvoll sind aber vor allem die Tipps zum richtigen Verhalten auf der Skipiste, Erste-Hilfe-Maßnahmen und Kindersicherheit. Natürlich gibt es auch jede Menge Köstlichkeiten, wie Speck von Senfter, Käse von der Käserei Sexten und natürlich Brot von Trenker. Die aktuellen Termine der Sicherheitskampagne können der Tagespresse entnommen werden. LEITNER ropeways: Neues in Dolomiti Superski LEITNER ropeways-Seilbahnen, Prinoth-Pistenqualität, DemacLenko-Schnee: Als einziger Komplettanbieter ist das Sterzinger Unternehmen ein kompetenter Partner für alle Betreiber von Skigebieten. Die Leitner Gruppe aus Sterzing schafft spürbare Komfortverbesserungen in Südtirols Wintersport-Zentren. Die kommende Saison startet mit zahlreichen Verbesserungen. Ob in Sexten, Alta Badia oder am Karerpass, alle neuen Anlagen in Dolomiti Superski stammen von LEIT- NER ropeways. In Sexten im Hochpustertal freuen sich die Wintersportler über den langersehnten Zusammenschluss der beiden Skigebiete am Helm und der Rotwand. Zu Füßen des Grödner Jochs sorgt eine neue 8er-Kabinenbahn für wesentlich entspanntere und schnellere Verbindungen auf der Sellaronda. Und oberhalb des Campolongo Passes kommen Gäste nun rasch und bequem zu einem der schönsten Aussichtspunkte in Alta Badia. Im Skigebiet Carezza am Karersee wiederum sorgt eine neue Sesselbahn für bessere Verbindungen und zusätzliche Abfahrtsmöglichkeiten. Mehr Komfort, mehr Pisten, mehr Attraktivität im Hochpustertal Die Sextner Dolomiten AG baut auf Hightech von LEIT- NER ropeways. Mit der neuen Verbindung der Gebiete Helm und Rotwand bei Sexten entsteht ein abwechslungsreiches und familienfreundliches Wintersportareal mit 45 Pistenkilometern. Im Mittelpunkt stehen die Kabinenbahnen „Stiergarten“ und „Drei Zinnen“, die von LEITNER ropeways realisiert wurden. Die neue 8er-Kabinenbahn „Stiergarten“ absolviert auf 1.791 Metern Länge einen Höhenunterschied von 423 Metern. Die Förderleistung der Bahn liegt bei 1.800 Personen pro Stunde. Bei Bedarf kann die Transportkapazität auf 2.200 gesteigert werden. Die 8er-Kabinenbahn „Drei Zinnen“ startet neben der Talstation der bestehenden „Signaue“ Bahn direkt an der Straße zum Kreuzbergpass und schafft auf einer Länge von 2.033 Metern 654 Höhenmeter. Neue Beschneiungsanlagen von DemacLenko und Pistenfahrzeuge von Prinoth tragen ebenfalls zur Aufwertung des Wintersportangebots im Hochpustertal bei. Innovative Bahnen in Alta Badia In Alta Badia ersetzt eine moderne 8er-Kabinenbahn den alten „Borest“-Sessellift in Kolfuschg unterhalb des Grödner Jochs. Diese wird für die Wintersportler, die auf der berühmten Sellaronda unterwegs sind, eine spürbare

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it